oben

index


bronze

HURRA, wieder ein Platz am Stockerl !!!
Bei dieser IVV-Wander-Weltmeisterschaft im wunderschönen
Salzachtal im
Salzburger Pinzgau sind wir als Gruppe "Union Nebelberg" im Kampf um den Weltmeistertitel gestartet.
Unterstützung bei diesem Vorhaben erhielten wir von zahlreichen Wanderfreunden aus dem In- und Ausland, bei denen ich mich an dieser Stelle besonders herzlich für ihre Mühe bedanken möchte.
Mein ganz besonderer Dank gilt den befreundeten Vereinen, welche heuer für uns gestartet sind - den WF Traunstein-Salzkammergut, dem ASV Hagenberg im Mühlkreis, den Wanderfreunden aus Bichl und den Mitgliedern der EVG.

Obwohl wir um 387 km mehr wanderten, als beim Weltmeisterschaftsgewinn unserer Freunde aus dem Salzkammergut im Vorjahr, reichte es diesmal nicht ganz. Wir mußten uns den Gruppen aus dem Elsass und den Koala-Wanderers geschlagen geben.

Trotzdem sind wir sehr zufrieden und freuen uns auf die 15. IVV-Wander-WM im nächsten Jahr, welche in Filzmoos (Salzburg) stattfinden wird.

Details:
Unsere Gruppe glänzte nicht nur mit der Bronzemedaille, sondern auch mit herausragenden Einzelleistungen.
Evelyne Schmidt (im Bild Mitte) aus Tulln verteidigte mit sensationellen 190 km den Weltmeistertitel aus dem Vorjahr.
Unglaubliche 200 km in den drei Wertungstagen schaffte Josef Sellmaier aus Haar (BRD)  und erreichte damit den Vize-Weltmeister-Titel.
Der stärkste Union Nebelberger war Hans Neulinger aus St.Martin im Mühlkreis. Er, der erst im Frühjahr 2015 mit diesem Sport begonnen hatte, wanderte 188 km und bestätigte damit seinen unbändigen Willen und Einsatz.
Eine ganz besondere Freude bereiteten uns auch die Nachwuchswanderer
Selina Schmidt aus Tulln (9 Jahre) und Nico Scharrer aus Nebelberg (8 Jahre), welche zusammen die 180 km-Marke knackten.
Die Sektion Wandern der Union Nebelberg bedankt sich nochmals bei allen Wanderfreunden für die phantastische Unterstützung bei dieser WM.

Gruppenwertung

Weitere Ergebnislisten demnächst!